Freier Mensch
NON-Profit Agentur
Energie-Spirale
Energetische Arbeit
Energieausgleich
Energetische Tipps
Gifte für den Körper
Kontakt
Impressum/Datensch.

 

Energetische Tipps zur leichteren Erhöhung Ihrer Eigenschwingung

 

Damit Sie ihre Eigenschwingung einfacher und müheloser anheben können, möchte ich Ihnen gerne einige Tipps dazu geben. Vielerorts werden solche Informationen in Seminaren, Webinaren oder in Form von Büchern usw. gegen Bezahlung angeboten. Von mir erhalten Sie auch diese Tipps `im freien Schenken´ - also kostenfrei.

Wenn Sie dazu Anregungen haben oder weitere wichtige Tipps kennen, freue ich mich auf Ihre Rückmeldung. Jede Erweiterung dient dem Wohle des Ganzen. :-)

 

Übersicht:

Tipp1: Gedankenhygiene ------- Achten Sie auf Ihre Gedanken

Tipp2: Emotionshygiene ------- Achte Sie auf Ihre Gefühle

Tipp3: Aufmerksamkeit ------- Erfreuen Sie sich auch an kleinen Dingen

Tipp4: Negative Wertungen ------- Selbstsabotage in Reinkultur

Tipp5: Das `NEIN sagen´ lernen

Tipp6: Achten Sie darauf was Sie ihrem Körper zuführen

Tipp7: Energieerhöhung Ihrer Wohn- und Arbeitsräume

Tipp8: Nutzen Sie die Stille

Tipp9: Lieben Sie sich selbst

Tipp10: Anderen und sich selbst vergeben

Tipp11: Geniessen Sie ihr Leben

Tipp12: Kennen Sie wirklich die Bedeutung der Musik die Sie hören?

 

Tipp1:

Gedankenhygiene ------- Achten Sie auf Ihre Gedanken

Jegliche Materie besteht aus Energie, die von geistiger Schöpferkraft informiert, also `in Form´ gebracht wird bzw. `in Form´ gebracht wurde. Ihre Gedanken sind reine geistige Schöpferkraft. Mit Ihren Gedanken verändern Sie Ihre persönliche Zukunft und (da ALLES energetisch miteinander verbunden ist) auch die Zukunft von uns allen. Daher ist es sehr wichtig, DAS zu denken was Sie erschaffen möchten, was Ihnen die Zukunft bringen soll. Denken Sie immer positiv formuliert! Da Ihrem Unterbewusstsein die Worte `NEIN´, `NICHT´ und `KEIN´ unbekannt sind, sollten Sie z B anstatt `Ich möchte nicht krank werden´ (Ihr Unterbewusstsein erkennt: `Ich möchte krank werden´!) lieber `Ich bin gesund´ denken.

 

Tipp2:

Emotionshygiene ------- Achten Sie auf Ihre Gefühle

Ihre Gefühle und Emotionen formen, genau wie Ihre Gedanken, Ihre und unsere Zukunft.

Vermeiden Sie negative Emotionen wie Angst, Eifersucht, Wut, Neid, Mißgunst, Hass usw.!

Versuchen Sie Ihre Emotionen stets in der Liebe, im Positiven und Aufbauenden zu halten. Anfangs kann dies durchaus eine schwierige, vielleicht sogar unlösbar scheinende Aufgabe sein. Nach einiger Zeit (Verhaltenstrainer sprechen dabei von etwa 3 Monaten) werden destruktive Emotionen wenig oder keinen Platz mehr in Ihrem Leben haben.

Sollten Sie dennoch einmal destruktive Emotionen haben, gehen Sie hinaus in die Natur und stampfen diese Emotionsenergie (wie ein vor Wut trampelndes Kind) mit Ihren nackten Füßen in die Erde. Mutter Erde wird so quasi Ihr Blitzableiter. Sie freut sich über die starke Energie die Sie ihr dadurch geschenkt haben, transformiert diese und nutzt sie zur Forcierung des globalen Transformationsprozesses.

 

Tipp3:

Aufmerksamkeit ------- Erfreuen Sie sich auch an kleinen Dingen

Versuchen Sie ihre Aufmerksamkeit bewusst auf die kleinen, unscheinbaren Dinge im Leben zu lenken. Genau betrachtet, ist die uns umgebende Welt voller Schönheit. Mit positiver Aufmerksamkeit ziehen Sie das Glück und die Lebensfreude in ihr Leben.

 

Tipp4:

Negative Wertungen ------- Selbstsabotage in Reinkultur

Für viele von uns ist es normal Wertungen über das Geschehen im Aussen abzugeben. Wertung ist aber nicht gleich Wertung. Nach dem Resonanzgesetz bringen Ihnen positive Wertungen Glück und Lebensfreude - negative Wertungen bringen Ihnen das Gegenteil davon. Versuchen Sie zukünftig nur positiv zu werten oder neutral zu bleiben.


Tipp5:

Das `NEIN sagen´ lernen

Wenn jemand etwas von uns verlangt bzw. möchte, aber unser Herz / Bauchgefühl deutliche Signale gibt, daß wir dies nicht tun sollten, ist es wichtig, auf diese Signale zu hören. Wir sollten uns nicht `verbiegen´ und einfach NEIN sagen. Bleiben Sie sich treu!

 

Tipp6:

Achten Sie darauf was Sie ihrem Körper zuführen

Sehen Sie zu, daß Sie ihrem Körper gesunde, lichtvolle Dinge zuführen. Er ist Ihr `Auto´, Ihr Vehikel, das es Ihnen ermöglicht, hier auf der Erde Ihr Leben zu l(i)eben, Erfahrungen zu machen und sich damit weiterzuentwicklen - denn dazu sind Sie hier!

 

Gut für Ihren Körper sind:

Sauberes, energiereiches Wasser (am besten filtern Sie mit einer hochwertigen Wasserfilteranlage Ihr Leitungswasser und energetisieren es mit der hopo-jin Energie-Spirale vor dem Trinken)

Saubere Luft (lüften Sie mehrmals täglich die Räume in denen Sie sich aufhalten und nutzen Sie ihre Freizeit um sich draussen in der Natur aufzuhalten)

Frisches Obst und Gemüse (am besten ungespritzt aus zertifiziertem und regionalem Bioanbau oder aus Ihrem eigenen Garten)

Auch wenn Sie aus Zeit- und/oder Geschmacksgründen die empfohlenen 5 bis 7 Portionen frisches und rohes Obst und Gemüse nicht schaffen, können Sie mit den richtigen Nahrungsergänzungen mühelos eventuelle Defizite ausgleichen. Achten Sie bei der Auswahl der Nahrungsergänzung, neben den stofflichen Inhalten, bitte darauf, wie die Rohstoffe verarbeitet und angebaut wurden und ob alle Menschen die am Herstellungsprozess beteiligt waren mit Freude und lichtvollen Absichten gehandelt haben (empfehlenswert sind zum Beispiel Artikel aus Fairem Handel). Die Inhaltstoffe (Obst, Gemüse, Kräuter, Sprossen, Algen, Heilpilze usw.) sollten möglichst frisch und vollreif geerntet, sowie bei Temperaturen unter 37°Celsius schonend verarbeitet worden sein - nur so bleiben alle hitzeemppfindlichen Enzyme und Vitamine für Sie nutzbar. Damit Sie erste Anhaltspunkte für Ihre Auswahl haben, empfehle ich Ihnen folgend ein paar `Super Foods´ (extrem inhaltsreiche Nahrungsmittel), die Sie über den Fachhandel, Drogerien oder per Lieferung direkt vom Hersteller beziehen können:

Alaskan Blueberry - Acai - Moringa Oleifera - Aloe Vera - Spirulina - Chlorella - Reishi - Granatapfel - Olivenblattextrakt - Chia-Samen - Magnesium-Öl aus dem Zechstein-Meer zur transdermalen Anwendung - Goji-Beeren - Cistus Incanus - Zeolith - Kurkuma - Aronia - Graviola - Kokosöl - Kokoswasser . . . .

Falls Sie jetzt unsicher sind, welches Super-Food aktuell für die Deckung ihres Bedarfs geeignet ist, nutzen sie die hopo-jin Recherche.

 

Dinge die Sie meiden sollten finden Sie hier!

 

Tipp7:

Energieerhöhung Ihrer Wohn- und Arbeitsräume

Sie stehen in einem fortwährenden Energieausgleich mit allem was Sie umgibt. Mit niedriger Energie schwingende Umgebungen (das können natürlich auch andere Menschen sein!) rauben Ihnen Energie und reduzieren Ihre Eigenschwingung. Hochschwingende, lichtvolle Menschen und Umgebungen erhöhen Ihre Eigenschwingung.

Nutzen Sie die hopo-jin Energie-Spirale !

Die Energie und Schwingung der Wohn- und Arbeitsräume in denen Sie sich aufhalten, können Sie damit ohne Kostenbelastung mühelos anheben.
 

Heizen mit Licht

In unseren Breitengraden sind wir etwa 200 Tage im Jahr auf eine Heizung angewiesen. Die meisten Menschen heizen ihre Wohnung bzw. ihr Haus mit einer `Zentralheizung´. Eine Zentralheizung ist genau genommen nur eine teure und gesundheitsbedenkliche Konvektionsheizung - sie produziert lediglich warme Luft. Diese warme Luft verteilt nicht nur den Staub und Milbenkot im ganzen Haus, sondern trocknet auch die Luft aus. Trockene warme Luft mit Staub und Milben-Exkrementen darin, ist so ziemlich das Schlechteste, was Sie ihrem Körper antun können. Noch dazu sind Zentralheizungen teuer in Anschaffung und Betrieb, verschleißanfällig und verschmutzen mit ihren Abgasen unsere wundervolle Erde.

Für die gesunde, preiswerte und emissionsfreie Beheizung von allen Wohn- und Arbeitsräumen gibt es mit der INFRAROT-Heizung die clevere Lösung. INFRAROT-Heizungen wärmen mit gesundheitsfördernden Infrarotstrahlen, nicht mit warmer Luft. Infrarot ist langwelliges, für unsere Augen unsichtbares Licht.

Vorteile der INFRAROT-Heizung im Kurzüberblick:

  • Minimale Konvektion - kein teurer Hitzestau unter der Raumdecke bei gleichzeitig kalten Füssen.
  • Keine trockene Luft - weniger Erkältungen während der Heizperiode.
  • Minimale Staubverwirbelung - eine Wohltat nicht nur für Allergiker.
  • Raumumgrenzungsflächen werden trocken geheizt - deutlich reduzierte bis keine Schimmelproblematik mehr und die Dämmeigenschaften der Raumumgerenzungsflächen Wand/Fussboden/Decke verbessern sich deutlich.
  • Keine Schadstoffemission - mit Ökostrom betrieben ergibt sich die allerbeste Umweltbilanz.
  • Benötigte Energie ist selbst herstellbar - ein wichtiger Schritt in ein autarkes und selbstbestimmtes Leben.
  • Verschleiss- und wartungsfreier Betrieb - das ewige `Hinterher-Reparieren´ hört endlich auf.
  • Weniger `Winter-Blues´ - viele Menschen leiden im Winter unter Depressionen, weil sie sich die meiste Zeit in Innenräumen aufhalten und nur mit dicker, warmer Kleidung ins Freie gehen. Dem Organismus fehlt im Winter ganz einfach Licht in den Zellen! Die INFRAROT-Heizung versorgt den menschlichen Körper durch die Abstrahlung von Infrarot-Licht mit zusätzlichen Lichtquanten, welche der menschliche Körper im Winter für sein körperliches, geistiges und seelisches Wohlergehen dringend benötigt.

 

Tipp8:

Nutzen Sie die Stille

Viele Menschen sind es gewohnt, ständig von Lärm, Hektik, Musik und TV umströmt und dauerberieselt zu werden. Dies führt dazu, daß sie sich selbst nicht mehr hören können oder hören wollen! Damit meine ich nicht die Stimme, das gesprochene Wort. Gemeint sind die vielen Informationen die uns unsere Seele und unser Hohes Selbst durch unsere `Innere Stimme´ täglich zuflüstert!

Sie kommen wesentlich schneller in Ihrer Entwicklung voran, wenn Sie regelmäßig in die Stille gehen und dabei in sich hineinhören.

Sehr gut dazu geeignet sind Meditationen, Spaziergänge in der Natur und lineare Tätigkeiten (z B beim Kehren, Tapeten abziehen, Arbeit im Garten usw).

 

Tipp9:

Lieben Sie sich selbst

Laut Resonanzgesetz ziehen Energien gleichschwingende Energien an. Da Ihre Gedanken und Gefühle pure Energien sind, kommt zu Ihnen was Sie fühlen und denken. Wenn Sie sich selbst lieben, Ihren Körper mögen und ihn akzeptieren so wie er ist, strahlen Sie Liebe, Wärme, Zufriedenheit und Glück in die Welt hinaus. Diese wundervollen Energien kommen dann in Form von gleichschwingenden Menschen, freudebringenden Erlebnissen und einer Zukunft zu Ihnen, die geprägt ist von Lebensfreude, Harmonie und der Liebe zu allem was IST.

 

Tipp10:

Anderen und sich selbst vergeben

Vergebung ist eine sehr effektive Möglichkeit sich von destruktiven Energien zu lösen und die eigene Schwingung deutlich zu erhöhen. Vergeben Sie anderen Menschen die Sie in der Vergangenheit so behandelt haben, daß Sie heute noch negative Erinnerungen daran in sich tragen. Vergeben Sie sich auch selbst für Alles (was Sie in der Vergangenheit getan, gefühlt, gedacht und gesagt haben) was Ihnen heute leid tut. Vergeben Sie auch allen Menschen die jetzt gerade Dinge tun, die Sie weniger gut finden (das können auch Politiker, Chefs, Lehrer, Nachbarn usw. sein). Wenn Sie sich von allen Vorgängen die im Außen geschehen energetisch und emotional distanzieren und entkoppeln, den Akteuren einfach eine Portion Liebe und Frieden schicken, ruhen Sie in Ihrer Energie und ziehen durch das Resonanzgesetz das an, was Sie aussenden!  

 

Tipp11:

Genießen Sie Ihr Leben

Sie sind auch zum Genießen des Lebens hier auf der Erde. Alles was Ihnen Genuß bereitet, ist gut für Sie! Dazu gehören auch die Dinge, die nicht primär der Ernährung Ihres physischen Körpers dienen, sondern Ihnen beim Verzehr (lediglich) ein Wohlgefühl bereiten oder deren Geschmack Sie mögen. In erster Linie sind die Warnungen vor dem Verzehr oder dem Genuß dieser Dinge (auf Zigarettenschachteln als krassestes Beispiel), sowie das dadurch in Ihnen entstehende schlechte Gefühl der Auslöser für die schädigende Wirkung die sich dann in Ihrem Körper manifestiert. Es sind (mit wenigen Ausnahmen) nicht die Genußmittel selbst, welche schädigend wirken! Ihr Geist steuert die Materie aus der Ihr Körper besteht! Belegen Sie ab sofort alle Dinge die Sie gerne tun oder nutzen, speziell auch die, welche Ihnen von anderen Leuten immer schlecht geredet werden, mit den allerpositivsten Gefühlen.

 

Tipp12:

Kennen Sie wirklich die Bedeutung der Musik die Sie hören?

Musik ist etwas Wunderschönes und ist, in der richtigen Frequenz und mit den richtigen Inhalten, einer unserer größten Heiler! Oft ist es alleine schon die Melodie die uns fesselt und wo wir dann (nicht nur unter der Dusche) voller Begeisterung mitsingen. Heutzutage gibt es Musik in allen Sprachen der Welt im Radio, Internet und auf Tonträgern zu hören. Sicherlich hören auch Sie des öfteren fremdsprachige Musikstücke, die Sie nur bruchstückhaft oder eventuell gar nicht verstehen.

Wichtig zu wissen:

Der Liedtext wirkt in jedem Fall energetisch auf Ihr Körper-/Geist-/Seelesystem ein - auch wenn Sie der Sprache des Liedtextes nicht mächtig sind. Die Wirkung ist noch einmal mehrfach stärker, wenn Sie das Lied mitsingen.

Wenn Sie sich die Mühe machen, den Liedtext in Ihre Muttersprache zu übersetzen (zum Beispiel mit kostenfreien Übersetzungsprogrammen) werden Sie oftmals über den Sinn und Inhalt erschrocken sein der sich in dem fremdsprachigen, in mitreissendem Sound verpackten, Liedtext verbirgt. Dinge und Vorgänge die wir in unserer Muttersprache niemals toll finden würden, trällern wir quietschvergnügt in uns hinein bzw hinaus in die Welt. In dem Bereich lohnt sich ein genaues Hinschauen, wenn Sie ihre Schwingung anheben möchten.

Leider können wir auf die subliminal (unterhalb der Wahrnehmungsschwelle) dem Ton- oder Bildsignal (bei Film und Fernsehen) aufgeprägten Informationen nur durch Konsumverzicht Einfluss nehmen. Achten Sie also zumindest beim Liedtext oder bei der Auswahl des Fernseh- und Filmprogramms auf die offensichtlichen Inhalte - Ihr Körper-/Geist-/Seelesystem wird es Ihnen danken!

 

>>> weiter zu  `Gifte für den Körper´  >>>

 

Kay Dittschar - Neustädter Str. 9 - 34628 Willingshausen
E-Mail: info@hopo-jin.de - Tel.: 06697-3429930 - Mobil: 015209849068 - Skype: kay.dittschar